Stephan Jakob: Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie

Medikamente

Mitunter ist es notwendig, bei psychischen Erkrankungen und Störungen auch medikamentös zu behandeln. Voraussetzungen hierfür sind eine genaue Diagnostik und Einschätzung des individuellen Verhältnisses von Nutzen und Risiken. Immer ist es wichtig, die medikamentöse Behandlung in ein therapeutisches Gesamtkonzept einzubinden.